Background picture

LEWAzubis zu Besuch im EU-Parlament in Straßburg

Auf Einladung des EU-Abgeordneten Rainer Wieland (EVP) besuchten die LEWAzubis das Europäische Parlament in Straßburg.Rainer Wieland war baden-württembergischer Spitzenkandidat auf der Landesliste der CDU/EVP bei der Europawahl 2014. Seit 1997 gehört er dem Europa-Parlament an und ist in der aktuellen Legislaturperiode einer von 14 Vizepräsidenten des Parlaments. Während seines Jura-Studiums war Wieland eine Zeit lang als Ferienkraft bei LEWA tätig. Durch einen Besuch Wielands bei LEWA COO Dr. Martin Fiedler kam die Einladung der Ausbildungsabteilung ins Parlament zustande.

Am 14. Juni 2017 früh morgens bestiegen die Azubis den Bus Richtung Straßburg.

In Straßburg angekommen, durfte die Gruppe erst nach strengen Einlass- und Passkontrollen das Parlamentsgebäude betreten. Als erstes stand eine 360°-Videovorführung über die Entstehung der Europäischen Union und deren Aufgaben auf dem Programm. Anschließend konnte das Gebäude besichtigt werden. Eindruck hinterließ auch der Ankunftsort für geladene Gäste auf dem Weg zum Tagungsraum – inklusive rotem Teppich. Andreas Kübler, einer der Azubis bei LEWA, war bei der Besichtigung vor allem von "der Infrastruktur des Gebäudes mit seinem 60 Meter hohen Büroturm und auch vom hölzernen "Dome" als Herzstück des Gebäudes" beeindruckt.

In der Mitte des Domes befindet sich der große Parlamentssaal. Dort verfolgten die Azubis eine Parlamentsdebatte, die sich mit dem Thema beschäftigte, wie die EU mit dem Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen umzugehen habe. Dabei wurde streng darauf geachtet, dass jeder Abgeordnete seine Redezeit von zwei Minuten einhielt. "Während der Debatte konnten wir die demokratische Gestaltung der Europäischen Union durch die Abgeordneten hautnah erleben und tiefe Einblicke gewinnen", berichtet Kübler begeistert.

Anschließend hörten die Azubis eine Rede des Präsidenten der Elfenbeinküste Alassane Ouattara, der sich zuvor in einer nicht-öffentlichen Sitzung mit dem Europäischen Parlamentspräsidenten Antonio Tajani beraten hatte.

Nach einer kurzen Verpflegungspause wurden die Azubis persönlich von Herrn Wieland begrüßt. Dieser erzählte ausgiebig über seine Studienzeit und die Anfangszeiten des Europaparlaments. Außerdem ging er detailliert auf die Gründe für die Splittung des Parlaments auf die Standorte Straßburg und Brüssel ein. In einer anschließenden Fragerunde konnten die Azubis Wieland Fragen stellen – wie z. B. nach seinen Einschätzungen zum US-Präsidenten Donald Trump, zur weltweiten Klimasituation und zu den Auswirkungen des Brexits auf die Zukunft der EU.

Schließlich trat die Gruppe die Rückfahrt an. Mit der Ankunft in Leonberg ging für die Azubis ein interessanter Tag zu Ende.
 

azubis in strassburg

Informiert bleiben

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Erhalten Sie Einblicke in  LEWA Produkte, Anwendungen. Erfahren Sie mehr über die Flüssigkeitsdosierung.

Folgen Sie uns

LEWA is on Linkedin LEWA is on YouTube
© 2019 LEWA GmbH
© 2019 LEWA GmbH